IOTA und Dell Technologies demonstrieren gemeinsam das Projekt Alvarium

11. Feb'21

Übersetzung des IOTA Blogartikel.



Project Alvarium schafft die erste Data Confidence Fabric (dt. Daten-Vertrauens-Fabrik), die in der Lage ist, Datenvertrauen zu messen.


Die IOTA Foundation, eine Non-Profit-Organisation, die sich auf Distributed-Ledger-Technologie und die Maschinenwirtschaft konzentriert, und Dell Technologies stellen eine weltweit erste Demonstration vor, die die Vertrauenswürdigkeit von Daten misst. Moderne Industrien verlassen sich oft auf automatisierte Entscheidungssysteme für geschäftskritische Funktionen. In einer Zeit enorm wachsender Datenmengen ist die Vertrauenswürdigkeit der Daten, die diese Entscheidungen antreiben, schwer zu beurteilen. Project Alvarium bietet eine messbare Möglichkeit, das Vertrauen in Daten zu bewerten, bevor sie von einer Anwendung verwendet werden.

Im Jahr 2019 stellte Dell Technologies die erste Data Confidence Fabric (Hyperledger) vor. Die Technologie wurde anschließend unter Verwendung des IOTA-Streams-Frameworks überarbeitet und bietet erhöhte Sicherheit und Skalierbarkeit, um das Datenvertrauen zu gewährleisten, das für Unternehmen heute unerlässlich ist.

Das System protokolliert verschiedene Schritte auf der Reise jedes Datenpunkts, während er von einem Edge- oder IoT-Gerätesensor zu einem Router, zu einem Edge-Server und in die Cloud gelangt. Jede Interaktion erhält eine Vertrauensbewertung, einen Score, entsprechend den branchenspezifischen Anforderungen. Wichtig ist, dass diese Scores auf dem IOTA Tangle protokolliert werden, um die Integrität zu gewährleisten und Manipulationen zu verhindern.

Die bevorstehende Demonstration ebnet den Weg für eine erste Integration in Hardware oder Software und ist vor allem auf Branchen oder Organisationen ausgerichtet, die ein hohes Maß an Compliance oder Überwachung erfordern. Sie ist ein Beweis für die Industrie, dass Vertrauen am Netzwerkrand (Edge) gemessen werden kann. Lesen Sie mehr, um zu erfahren, wie Dell Technologies und Intel planen, DCF in Kombination mit Confidential Computing für datenschutzfreundliche Edge-Implementierungen zu nutzen. Das Vorhandensein einer Data Confidence Fabric ermöglicht eine Vielzahl von neuen Geschäftsmöglichkeiten und Services. Ein offensichtlicher Anwendungsfall wäre jede Branche, die ein hohes Maß an Compliance oder regulatorischen Anforderungen mit feinkörnigen Zugriffs- und Widerrufskontrollen für die sanktionierte Nutzung hat, ohne die Möglichkeit der Attribution zu verlieren.


Für Szenarien aus der realen Welt brauchen wir nicht weiter zu schauen als zur globalen Pandemie. Es könnte die Reibungspunkte massiv reduzieren, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die Vertrauenswürdigkeit der Daten zu messen, die am Rollout der Impfstoffe beteiligt sind. Alles, von der Herkunft der Impfstoffe von welchem Hersteller bis hin zu der Frage, wie viele Menschen in welchen Regionen die Impfstoffe erhalten, könnte viel effektiver gehandhabt werden, wenn es eine Messung der Vertrauenswürdigkeit für alle beteiligten Akteure gäbe.


"Die Wichtigkeit von Datentransparenz ist ein wesentlicher Faktor, wie Organisationen in jeder Branche vorankommen", sagt Steve Todd, Fellow bei Dell Technologies. "Datenvertrauen wird benötigt, um Daten im großen Maßstab zu verwalten und Systeme des Vertrauens in diese Daten zu schaffen, damit Benutzer auf allen Ebenen die Nutzungsbedingungen verstehen. Das Projekt Alvarium wird diese Transparenz schaffen, und je mehr Unternehmen es in ihre Prozesse und Systeme integrieren, desto näher kommen wir einer Zukunft ohne Datenunklarheiten."

Dell und die IOTA Foundation haben sich mit Intel zusammengetan, um einen Pilotversuch in der realen Welt zu starten und suchen gemeinsam nach potenziellen Partnern. "Die DCF-Demonstration von Dell Technologies und IOTA ist ein wichtiger Beweis für das Potenzial zur Messung von Vertrauen am Netzwerkrand", ergänzt Paul O'Neill, Senior Director of Strategic Business Development in Intels Confidential Computing Group. Intel und Dell Technologies haben bereits ein White Paper zu diesem Thema veröffentlicht, das hier abgerufen werden kann.

"Wir kommen zu einer Konvergenz der Technologien und einem Wachstum der Datennutzung, aber damit das im großen Maßstab gelingt, müssen wir den Daten, die wir verwenden, vertrauen können", sagte Dominik Schiener, Mitbegründer der IOTA Foundation.


Smart Contracts verlassen sich oft auf Dienste, die als " Oracle" bekannt sind, um vertrauenswürdige Daten zu liefern. Das Projekt Alvarium erweitert die Funktionalität eines First-Party-Oracles mit der zusätzlichen Funktionalität einer Vertrauensbewertung, um ein industrielles Oracle zu schaffen. Datenfeeds von diesen Oracles können allein oder in Kombination verwendet werden, um Smart-Contract-Anwendungen zu füttern und die nächste Generation von vertrauenswürdigen dezentralen Anwendungen voranzutreiben. Die Oracle-Anbieter können für die Datenfeeds über das gebührenfrei IOTA-Protokoll bezahlt werden.



Die IOTA Foundation, Dell und Intel werden Project Alvarium, eine simulierte Data Confidence Fabric, in einem öffentlichen Webinar demonstrieren, gefolgt von einer Frage-und-Antwort-Sitzung (Q&A) am 24. Februar um 11:00 Uhr. Für weitere Informationen zu den Tests und technischen Details von Project Alvarium, nehmen Sie bitte an der Q&A-Sitzung teil.



Über Dell Technologies

Dell Technologies ist ein einzigartiger Unternehmensverbund, der Unternehmen die notwendige Infrastruktur bietet, um ihre digitale Zukunft zu gestalten, die IT zu transformieren und ihr wichtigstes Gut, die Informationen, zu schützen. Das Unternehmen bedient Kunden aller Größenordnungen in 180 Ländern - von 98 % der Fortune 500 bis hin zu Privatkunden - mit dem branchenweit umfassendsten und innovativsten Portfolio vom Edge über den Core bis hin zur Cloud.