Colored Token - Tokenisierung von Vermögenswerten

Wichtig, dass Thema ist sehr spekulativ und muss nicht unbedingt umgesetzt werden, zudem sind die technischen Details zu einer möglichen Umsetzung nicht öffentlich bekannt.

 

Am 12 Okt. 2019 wurde im GitHub zu GoShimmer ein Code veröffentlicht, der auf die Verwendung von sogenannten Colored Token im Tangle schließen lässt, auch im #goShimmer-discussion Kanal auf Discord hat sich unter anderem Hans Moog von der IF zu dem Thema geäußert.

 

 

Was sind Colored Token?

Colored Token (CT) sind experimentelle zweckgebundene Token, die Vermögenswerte aus der realen Welt, auf Basis von IOTA (on Top), auf dem Tangle manipulationssicher darstellen können. Der CT ist nicht dafür vorgesehen Geldwerte zu handeln – mit CT könnte man beispielsweise etwas einlösen oder Eigentumsverhältnisse regeln.

Colored Token können nur auf Werte-Transaktionen aufsetzen (kleinste Einheit = 1i), da man Null-Wert-Transaktionen nicht besitzen kann. Für eine evtl. Umsetzung bekäme ein bestehender regulärer IOTA-Token (1i) beim Versenden durch den Ersteller eine Einfärbung (Änderung/Kennzeichnung im Hash) der diesen als Token mit einer besonderen Bedeutung für andere festgelegte Vermögenswerte ausweist. Umgangssprachlich hat sich in der Kryptoszene der Begriff Colored Token (eingefärbter Token) als Bezeichnung etabliert, man kann sich dies auch, wie eine Art Aufkleber vorstellen, der dem Token beim Versenden aufgeklebt wird und diesen als speziellen Token ausweist, der reguläre IOTA-Token wird nur als Träger verwendet.

Der Colored Token wird durch den Transaktionshash der Transaktion identifiziert, der ihn gefärbt hat, dieser Hash ist eindeutig. Eine Erstellung mehrerer gleicher Colored Token oder ein kopieren der bereits erstellten Colored Token ist nicht möglich, der Konsensmechanismus des Tangle verhindert dies, daran ändert sich nichts. Nur derjenige, der den privaten Schlüssel zu der Adresse hat, auf der sich der Colored Token befindet, kann ihn benutzen, niemand sonst.

Eine weitere wichtige Eigenschaft der Colored Token ist, dass die Einfärbung (der Aufkleber) auch wieder entfernt werden kann, dann würde man wieder einen regulären IOTA-Token erhalten. Dies ist ein wichtiges Feature, falls sich Besitzverhältnisse von Tokenisierten Vermögenswerten ändern oder für Einmalverwendungen, wo etwas eingelöst wird, wie beispielsweise bei Bus-, Bahn- und Flugtickets.

 

 

 

Anwendungsbeispiele und Möglichkeiten

  • Der größte Teil aller heutigen Smart-Contract Lösungen könnten damit abgedeckt werden.
  • Colored Token können den Besitz eines Vermögenswertes nachzuweisen, denkt nur mal an diverse Finanzinstrumente, sein es Aktien, Unternehmensanleihen oder Finanzprodukte wie Futures oder Derivate. Derzeit müssen diese Finanzinstrumente von Banken oder Unternehmen ausgegeben und an zentralen Börsen (Bsp. NYSE) gehandelt werden. Mit Colored Token können alle Mittelsmänner entfernt werden, jeder könnte sein Finanzprodukt auf dem Tangle speichern und weltweit handeln. Gebühren sowie Provisionen gibt es nicht mehr und die Überweisungen würden sofort erfolgen, Colored Token könnten somit viele teure und zeitaufwändige Finanztransaktionen ersetzen.
  • Durch Colored Token könnte jede Person, überall auf der Welt, Zugang zu den globalen Kapitalmärkten bekommen. Das bedeutet, dass ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb in Indien ggf. Investoren in Frankreich finden könnte, die ihm bei der Expansion helfen und im Gegenzug per CT Token Anteile am Betrieb erhalten. Ein neues Unternehmen, das in mittel Amerika gegründet wird, könnte so Investoren in Japan finden. Es ist schon fast Science-Fiction, sich die Flutwelle von Innovation und Wirtschaftswachstum vorzustellen, die ein derart egalitäres System der Kapitalbildung auslösen könnte.
  • Im Immobiliensektor kann ein Colored Token verwendet werden, um die Besitzurkunde für ein Haus, ein Gewerbeobjekt oder eines Grundstücksblocks darzustellen. Immobilien könnten mit dieser Technologie ggf. sehr einfach aufgeteilt werden, beispielsweise könnte man dann ein zehntel oder ein hundertstel von einem Wohnblock besitzen. Der Besitzer des Colored Token wird zum Eigentümer des physischen Eigentums und die Übertragung ist so schnell und einfach wie eine Datentransaktion im Tangle.
  • Colored Token können auch zum Einlösen von Gutscheinen oder Tickets verwendet werden, beispielsweise für den Kauf eines Konzert-Tickets, der Händler verkauft einen Colored Token mit der Zutrittsberechtigung und der Kunde muss mit diesem Colored Token bezahlen um in die Konzerthalle zu gelangen. Der Entwertungsautomat der Tickets könnte ggf. die Einfärbung des Tokens (Aufkleber) entfernen, um direkt wieder normale IOTA-Token zu erhalten.
  • Ein e-Voting wäre denkbar, jeder Bürger bekommt einen Colored Token und kann diesen an die Wahladresse des Kandidaten / Partei versenden, um seine Stimme abzugeben.
  • Colored Token könnten als Echtheitsnachweis für den Endkunden, als Etikett mit QR-Code oder RFID Chips am Produkt angebracht werden. Der Käufer wird nachvollziehen können, woher das Produkt stammt (ggf. sogar die einzelnen Produktionsschritte) und somit auch, dass es sich nicht gefälschte Ware handelt.
  • Die Tokenisierung (Besitznachweis) von Edelmetallen, Autos, Papierwährungen oder sogar anderen Kryptowährungen wäre denkbar.
  • Auch die Ausgabe einer nationalen elektronischer Währung (Euro, E-Krona,...) durch eine Zentralbank wäre möglich. Die Zentralbank könnte die benötigte Anzahl an IOTA-Token kaufen und diese mit ihrer eigenen Bezeichnung inkl. Wert einfärben (Aufkleber). Jeder kann diese Colored Token Landeswährung dann nutzen und damit bezahlen, sofern diese angenommen wird, Schwedische E-Krona werden vermutlich auch nur in Schweden akzeptiert. Im Grunde bleiben es "normale" Iota-Token, aber in einem bestimmten Kontext können sie verschiedene Dinge bedeuten und haben auch mehr Wert. Netter Nebeneffekt, diese nationale Währung wäre dann durch IOTA gedeckt. Kontra: Welches Land möchte seine Währung auf ein dezentrales zulassungsfreies Netzwerk aufsetzen?
  • …….. es gibt bestimmt noch viel mehr Möglichkeiten, die mir gerade auf die schnelle nicht einfallen.

 

 

 

Probleme und Risiken

  • Die IF diskutiert intern bereits, ob ggf. der kleinste IOTA Token (1i) in kleinere Einheiten aufgeteilt werden soll, anscheinend wird in Zukunft mit einer sehr hohen Nachfrage gerechnet. Technisch wäre das jedenfalls machbar, dazu habe ich beim Thema Token schon einmal etwas geschrieben.
  • Obwohl der Colored Token bei der Übertragung nach den gleichen Regeln wie der normale Token abgesichert wird, unterscheiden sich die Colored Token deutlich von gewöhnlichem Token, da sie reale physische Vermögenswerte und finanzielle Verpflichtungen darstellen.
  • Jeder Colored Token der von einer Person oder Organisation ausgegeben wird, stellt ein zusätzliches Risiko dar. Es wird immer die Möglichkeit bestehen, dass der Herausgeber des Colored Token die innewohnende Verpflichtung nicht erfüllt. Es besteht sogar die Gefahr, dass sie überhaupt nichts Reales darstellen und völlig betrügerisch sind.
  • Aufgrund dieser Risiken werden zwangsläufig Vorschriften und Regulierungen erforderlich sein, um das Potenzial dieser Technologie voll ausschöpfen zu können.

 

 

 

Fazit

Die Anwender müssen IOTA-Token kaufen, wenn sie Colored Token auf dem Tangle ausgeben wollen, im Gegensatz zu den Ideen des Economic Clustering, wo ggf. Token aus der Luft erschafft werden, würde diese Lösung eine Verknappung des Angebots an regulären IOTA-Tokens mit sich bringen und als Folge den Tokenpreis erhöhen.

Durch die Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten stärkt der Colored Token das IOTA Ökosystem, meiner Meinung nach werden in Zukunft nur Coins/Token überleben, die ein starkes eigenes Ökosystem besitzen und eine Vielzahl verschieder Möglichkeiten der Nutzung anbieten. Je größer und umfangreicher das Ökosystem, desto häufiger die Nutzung des Token, desto knapper das Angebot und desto höher der Preis.

Ich bin gespannt, was wir hier in Zukunft noch erwarten dürfen.