SECANT

Sicherheit und Schutz der Privatsphäre in Internet-of-Things-Geräten


Die SECANT-Plattform wird die Fähigkeiten der Beteiligten in den Organisationen verbessern, indem sie folgende Fähigkeiten implementiert:

a) die gemeinsame Sammlung, Analyse und Weitergabe von Bedrohungsdaten,

b) eine innovative Risikoanalyse, die speziell für die miteinander verbundenen Nodes eines industriellen Ökosystems entwickelt wurde,

c) innovative Vertrauens- und Verantwortungsmechanismen für den Datenschutz und

d) Schulungen zum Sicherheitsbewusstsein für fundiertere Sicherheitsentscheidungen. 


Die Wirksamkeit und Vielseitigkeit der vorgeschlagenen Lösung wird in vier realistischen Pilotanwendungsszenarien im Gesundheitswesen validiert werden. Letztlich wird SECANT entscheidend dazu beitragen, die Bereitschaft und Widerstandsfähigkeit der Organisationen gegen die lähmenden modernen Cyber-Bedrohungen zu verbessern, den Schutz der Privatsphäre, den Datenschutz und die Verantwortlichkeit im gesamten vernetzten IKT-Ökosystem zu erhöhen und die Kosten für Sicherheitsschulungen auf dem europäischen Markt zu senken.