Ternäre Vision

In diesen Themenbereich geht es um eine der ursprünglichen Visionen der IOTA Foundation, der ternären Soft.- und Hardwareunterstützung.

Zusammen mit seinen Partnern und aufgrund der begrenzten Ressourcen hat die IOTA Foundation entschieden, mittelfristig die derzeitigen binären Systeme zu unterstützt. Durch die Lösung der heute bestehenden Probleme in der Industrie möchte man so die Adoption der IOTA Technologie schneller vorantreiben.

Im April 2020 wurden alle internen Forschung.- und Entwicklungsarbeiten an Qubic und seinem ternär arbeitenden Datenflussmodel auf Eis gelegt, um die frei werdenden Kapazitäten für eine schnellstmögliche Fertigstellung des Kern-Protokolls zu nutzen. Hier wird der aktuelle Zustand von Qubic beschrieben.

Langfristig glaubt die IF (insbesondere David Sønstebø) weiter an eine ternär basierenden Zukunft, daher lässt man sich diesbezüglich alle Optionen offen, beispielsweise wird Qubic eine Open-Source 2-Layer Anwendung, jeder ist eingeladen zukünftig an dem Projekt mitzuarbeiten und das neu geschaffene Abra-Datenflussprogrammiermodell weiterzuentwickeln.