IRI, CLIRI

IRI

Die IRI (IOTA-Referenzimplementierung) ist eine Open-Source-Java-Software, die das IOTA-Protokoll definiert und auf die aktuelle Internetstruktur ausgerichtet ist.  Computer, auf denen die IRI ausgeführt wird, werden als IRI-Nodes oder auch Full-Nodes bezeichnet.

IRI-Nodes bilden den Kern eines IOTA-Netzwerks und sind für die folgenden Schlüsselfunktionen verantwortlich:

  • Transaktionen validieren
  • Speichert gültige Transaktionen in einem Ledger
  • Erlaubt Clients (Wallets etc.) mit IRI zu interagieren und ihre Transaktionen an das Ledger anzuhängen

Ohne IRI-Node gibt es keine IOTA-Netzwerke. Niemand würde in der Lage sein, Transaktionen zu senden, weil es keine Möglichkeit gibt, aufzuzeichnen, wer was an wen gesendet hat.

Die IRI empfängt Transaktionen und speichert sie in ihrem Ledger, erstellt oder signiert aber keine Transaktionen. Zum Erstellen oder Signieren von Transaktionen müssen Sie Client-Software wie Trinity oder eine Client-Bibliothek verwenden und die Transaktionen an einen IRI-Node senden.

Wenn Sie einen eigenen IRI-Node betreiben, haben Sie den Vorteil eines direkten Zugriffes auf das IOTA-Netzwerk, anstatt sich mit dem IRI-Node eines anderen Benutzers zu verbinden. Zudem helfen Sie dem IOTA-Netzwerk dabei, sich weiter zu verteilen, indem Sie die Anzahl der Ledger erhöhen und die Transaktionen Ihres benachbarten IRI-Nodes überprüfen.

 

CLIRI (Koordinator frei)

Die derzeitige IRI unterstützt den Tangle nicht wie im Whitepaper beschrieben wurde. Um alternative Konsensmechanismen zu unterstützen, muss der derzeitige Konsensansatz herausgearbeitet werden, damit er später durch einen vollständig verteilten Konsensmechanismus ersetzt werden kann. Dieses Projekt ist von Coordicide getrennt, aber eng verwandt. Durch diese Trennung kann an verschiedenen Teilen des Problems parallel gearbeitet werden.

Es gibt bereits ein Testnetz, welches als Znet bezeichnet wird. Ziel ist es, den Code zu stabilisieren und seine Widerstandsfähigkeit zu stärken, bevor eine komplexere Validierungslogik implementiert wird.