Local Snapshots (am 11.01.2019 released)

IRI-Nodes können jetzt Snapshots nach eigenem Ermessen lokal ausführen, dies bedeutet eine schnellere Synchronisierung, geringere Systemressourcenanforderungen und kein Warten mehr auf globale Snapshots, um die Datenbank zu bereinigen.

Standardmäßig speichern die Nodes ungefähr 30 Tage Transaktionsdaten, das kann individuell geändert werden. Der IRI-Node Betreiber muss jedoch darauf achten, dass er nicht zu häufig lokal Snapshot macht, wenn er zu schnell Snapshots macht, riskiert er einem Sub-Tangle aufzubauen, dass aus dem Konsens herausfallen kann. Dies wäre wie ein Miner in der Blockchain, der nur Informationen speichert, die im letzten Block in der Blockchain enthalten sind - es ist möglich, dass dieser Block letztendlich nicht Teil der längsten Kette wird und dieser Miner auf einer verlassenen Kette aufbaut.

Die Local Snapshots sind zudem ein weiterer Schritt zur Dezentralität, der Tangle bzw. die Nodes sind jetzt nicht mehr auf die von IOTA gesteuerten global Snaphots angewiesen.