NEXT Biometrics Kooperation

NEXT Biometrics ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Fingerprint-Sensortechnologie, es bietet eine uneingeschränkte Sicherheit und Benutzererfahrung in den Bereichen Chipkarten, Behördenausweise, Zugangskontrolle und Notebooks. Das patentierte NEXT Active Thermal -Prinzip ermöglicht die Entwicklung großer, qualitativ hochwertiger Fingerabdrucksensoren in starren und flexiblen Formaten. Die NEXT Biometrics Group ASA hat ihren Hauptsitz in Oslo und verfügt über Vertriebs-, Support- und Entwicklungsaktivitäten in Seattle, Silicon Valley, Taipeh, Prag, Bengaluru und Shanghai.

www.nextbiometrics.com

 

Ziel der Koorperation mit IOTA ist es eine IoT-Identity-Management-Lösungen zu entwickeln, die Identität einer Person soll erfasst, gespeichert und auf autorisierten Abruf zugänglich gemacht werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Integration der führenden Fingerprint-Sensortechnologie von NEXT in das Open-Source-Protokoll der IF.

 

Alain Faburel, Chief Sales and Marketing Officer bei NEXT:

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit IOTA bei der Entwicklung neuer Standards für die sichere und bequeme Identifikation im IoT-Markt. Durch die Kombination des IOTA Protokolls für die Interaktion zwischen IoT-Geräten und unseren sicheren biometrischen Sensoren werden sichere Transaktionen in einer Vielzahl von IoT-Anwendungen ermöglicht.

NEXT wird die IOTA-Technologie in eine Auswahl seiner Sensorprodukte integrieren und dabei das umfassende technische Know-how von IOTA nutzen, um die Entwicklung nahtloser Lösungen sicherzustellen. Beide Parteien werden ihre Netzwerke nutzen, um die NEXT- und IOTA-Technologie zu fördern und zu präsentieren.“

 

Holger Köther, Director of Partnerships bei der IF:

„Wir freuen uns, mit einem anerkannten Marktführer für Fingerabdrucksensortechnologie und Authentifizierungslösung zusammenarbeiten zu können. Das IOTA Tangle bietet eine sichere Datenübertragung mit einem unveränderlichen Prüfpfad. Die Integration von IOTA in NEXT Biometrics-Sensoren ist ein wichtiger Schritt, um Lösungen zu entwickeln, die eine sichere und effektive Benutzeridentifikation auf Geräteebene ermöglichen. Zusammen bietet diese Lösungen digitales Vertrauen, wenn wir uns dem Internet of Everything zuwenden.“