IOTA vs. Blockchain


Welche Vorteile hat die IOTA Technologie gegenüber der klassischen Bitcoin Blockchain? Dies ist eine sehr häufige Frage, die immer wieder in Foren oder Chats auftaucht, nachfolgend die Antwort.


Die beiden Technologien haben einen völlig anderen Ansatz und sind nicht vergleichbar. BTC ist eine auf Blockchain basierende alternative elektronische Währung für Transfers von Mensch zu Mensch (H2H), währenddessen IOTA in erster Linie ein Übertragungsprotokoll für Daten und Werte zwischen Maschinen oder Dingen ist, Übertragungen von Mensch zu Mensch (H2H) sind natürlich auch möglich. Da aber ständig danach gefragt wird schreibe ich hier mal ein paar Punkte zusammen.


 

  • IOTA ist keine gewöhnliche Kryptowährung, sondern ein Kommunikationsprotokoll und ist für alle Anwendungen nutzbar.
  • Modularität: Ein modularer Aufbau ermöglicht es, die Bestandteile des Protokolls unabhängig voneinander zu entwickeln. Der mehrschichtige Ansatz ermöglicht zukünftig weitere Erweiterung des Basisprotokolls in ähnlicher Weise wie das Internetprotokoll selbst. Ein Protokoll welches sich nicht updaten lässt, ist kein Protokoll.
  • Schlankes System: Konzipiert für Geräte, wie z.B. Sensoren, die an einem Niedrigenergie-Netzwerk teilnehmen.
  • Neben der Wert-Transaktion mittels des Iota-Token können auch sogenannte Messages (Null-Wert, nur Informationen/Daten) durchgeführt werden, zudem werden Transaktionen immer vom Netz akzeptiert.
  • Fairness: Alle Transaktionen werden gleich behandelt. Es gibt keine Möglichkeit, eine Prämie zu zahlen (z.B. durch erhöhte Gebühren), um eine höhere Priorität bei der Verarbeitung durch das Netzwerk zu erhalten.
  • Gebührenfreie Transaktionen: Das Fehlen von Minern macht IOTA-Transaktionen völlig gebührenfrei, 1 Cent senden, 1 Cent erhalten. Dies ermöglicht echte Mikrozahlungen für die Machine-to-Machine-Wirtschaft, um damit auch die Bezahlung für Kleinstmengen oder verbrauchsabhängige Bezahlungen sinnvoll umzusetzen.
  • Mikro-Zahlungen, Mikro-Versicherungen und Mikro-Derivate sind aufgrund der fehlenden Gebühren möglich.
  • Weniger Dokumentation: Unternehmen müssen gebührenfrei Transaktionen nicht für das Finanzamt dokumentieren oder für Jahre speichern.
  • Governance: IOTA ist eine gemeinnützige nicht gewinnorientierte Stiftung aus Deutschla, dies optimiert die Akzeptanz und zukünftige Entwicklung des Netzwerks. Das Fehlen von Minern ermöglicht es, neue Funktionen und Updates des Protokolls ohne Interessenkonflikte umzusetzen.
  • Das geschaffene Kommunikationsprotokoll  ist open source, somit darf jeder seine  Ideen einbringen oder ggf. am Code mitarbeiten (viele IF Mitglieder  kommen ursprünglich aus der Community). Eine Vielzahl von Unternehmen treffen  sich in der Tangle EE Working Group und arbeiten gemeinsam mit der  IF an Lösungen für den kommerziellen Einsatz.  
  • Kein Energie fressendes Mining, keine Blöcke,  keine Anpassung der PoW Schwierigkeit, der Tangle ist keine Blockchain,  sondern ein directed acyclic graph (DAG).
  • Endgültigkeit innerhalb von Sekunden: Der Abstimmungsprozess ermöglicht es dem Netzwerk, Entscheidungen über Transaktionen sehr schnell zu treffen und abzuschließen, ohne auf mehrere zusätzliche Genehmigungsvorgänge warten zu müssen, um die Sicherheit zu erhöhen. Darüber hinaus kann das Netzwerk "wahre Endgültigkeit" (deterministisch statt probabilistisch) erreichen, da ein Angreifer mit unbegrenzter Hashing-Power den Ledger-Zustand nicht "umkehren" könnte.
  • Zuverlässiger Zeitstempel: Der Emittent (Node/Benutzer) der Transaktion, setzt zum Zeitpunkt der Ausgabe einen Zeitstempel. Die Einigung über die Glaubwürdigkeit von Zeitstempeln ermöglicht es uns, ein vollständig geordnetes Tangle zu etablieren - ein großer Schritt hin zu Smart Contracts.
  • Skalierbarkeit: Eine erhöhte Netzwerkaktivität verringert die Transaktionsabwicklungszeiten, es gibt keine protokollbedingten Engpässe. Die Skalierbarkeit ist nur durch die Hardware und die Gesetze der Physik eingeschränkt. Der Wegfall des Koordinators als eine einzige Einheit, die alle Transaktionen verarbeitet und verifiziert, bildet die Grundlage für einen dynamischen Sharding-Prozess, der eine "echte" unbegrenzte Skalierbarkeit ermöglicht.
  • Ein produktionsfertiges Tangle ist partitionstolerant, dass bedeutet das bei einer Unterbrechung der Kommunikation, das Netzwerk, mit nur einem Teil der Nodes immer noch funktionstüchtig ist. Das bedeutet auch, dass Systeme, die auf den Tangle zugreifen, auch ohne direkte Verbindung zum Tangle offline Transaktionen durchführen können. Sobald die Systeme wieder mit dem Tangle verbunden sind, werden diese Transaktion im Main Tangle eingepflegt.
  • Permissionless - Erlaubnisloser Zugang zum Netzwerk, jedes Unternehmen oder private Personen können ohne Genehmigung, Lizenz oder irgendwelcher Kosten die Infrastruktur nutzen, um beispielsweise eigene Anwendungen zu betreiben, dass ist ein sehr großer Vorteil gegenüber privaten Blockchains.
  • Das IOTA-Streams Datenübertragungsprotokoll ermöglicht es, Sensoren und anderen Geräten, ganze Datenströme zu verschlüsseln und im IOTA-Tangle zu verankern. Das Konsensprotokoll von IOTA fügt diesen Nachrichtenströmen Integrität hinzu. Daten können so gezielt und weltweit mit ausgewählte Partner ausgetauscht werden. Die Bezahlung an einer E-Ladesäule könnte mittels IOTA Streams ablaufen. Dazu wird zwischen dem Fahrzeug und der E-Ladesäule ein privater IOTA Streams Kanal eröffnet um einen Datenstrom aufzubauen, jetzt wird pro Datenpunkt in Mikrotransaktionen bezahlt und die Bezahlung stoppt sobald nichts mehr empfangen wird. Diese Datenpunkte können fälschungssicher, herstellerübergreifend, schnell transportiert und gespeichert werden. Stichwort: Digitaler Zwilling, Lieferkette
  • Auf unterschiedlichen Marktplätzen können mittels der IOTA Technologie Daten und/oder physische Güter gehandelt werden ohne einer dritten Partei vertrauen zu müssen.
  • Ein Smart-Contract zur deterministischen und automatischen Lösung programmierter Vereinbarungen auf dem IOTA-Netzwerk.
  • Oracles, ein vertrauenswürdiger Datenkanal  mit ggf. multiplen Zugriff auf Daten aus der reale Welt (Sensoren,  Market Price Feeds, etc.), oder mit einer Fehlertoleranz  Konfiguration bei Sensoren.  
  • Tokenized Assets für die Tokenisierung von Vermögenswerten,  Fungibel oder nicht, Token oder Smart-Contract basiert. Tokenized Assets sind zweckgebundene Token, die Vermögenswerte aus  der realen Welt, auf Basis von IOTA, auf dem Tangle manipulationssicher  darstellen können, mit dem Token könnte man beispielsweise etwas  einlösen oder Eigentumsverhältnisse regeln.  
  • Maschinenökonomie, Maschinen oder Dinge aller Art können sich mit dem fertigen Interoperabilitätsprotokoll völlig autonom ohne Zutun eines Menschen selber beauftragen und für Dienstleistungen bezahlen.  
  • Digitale Zwillinge zur Verbesserung eines Prozesses, Produkts oder einer Dienstleistung. Ein digitaler Zwilling ist ein virtuelles Modell des hergestellten Produkts, das auf vertrauenswürdigen Daten basiert, um reale Bedingungen zu analysieren und zu simulieren, auf Änderungen zu reagieren, Operationen zu verbessern und Mehrwert zu schaffen.
  • Dezentrale Digitale Identitäten sind in unserer  zukünftigen digitalen Wirtschaft unverzichtbar, dies schließt  maschinelle, menschliche und organisatorische Identitäten mit ein.  
  • Digitalisierung von Logistik.- und  Lieferketten oder  der Produktidentität inkl.  der Rückverfolgbarkeit werden in den nächsten Jahren zum  Standard werden.
  • Optionale Quantenrobustheit: Das Winternitz Einmal-Signaturschema (WOTS) macht IOTA robust gegenüber Quantencomputern, wenn sie allgemein verfügbar werden.
  • Unterstützung für ein neues Signaturschema parallel zu WOTS. Das Netzwerk wird daher sowohl quantenresistente Einmal-Signaturen als auch ein gebräuchlicheres Signaturschema ermöglichen, das die Wiederverwendung von privaten Schlüsseln erlaubt. Dies wird die Transaktionsgröße drastisch reduzieren und folglich eine deutliche Erhöhung der TPS ermöglichen. Durch die Einführung eines neuen Signaturschemas werden wir auch wiederverwendbare Adressen ermöglichen.
  • Lokale Snapshots ermöglichen es Nodes, nur eine Teilmenge der Historie des Ledgers zu speichern, so dass Nodes mit begrenzten Hardware-Ressourcen am Netzwerk teilnehmen können.
  • Daten-Transaktionen: Unabhängig zu der Wert-Transaktionen. Die sogenannten "Messages" ermöglichen Anwendungsfälle der Technologie, die über das Finanzielle hinausgehen. Die große Mehrheit alle Transaktionen werden reine "Messages" (ohne Wert) sein, dass können Daten sein die beispielsweise auf Marktplätzen gehandelt, von Sensoren erfasst oder auch von Apps ausgetauscht werden und noch etliche andere Anwendungsfälle. In dem unten stehenden Bild ist zu sehen, wie allein durch die IOTA Architektur der schnelle Austausch von Daten und Werten gegenüber der Blockchain  begünstigt wird.

 

 

 

zuletzt bearbeitet 31.07.2020